vergrößernverkleinern
In der BEKO BBL sind die Bayern nach vier Spielen noch unbesiegt

Eine Woche nach der Krimi-Niederlage beim FC Barcelona wartet auf den FC Bayern München in der Euroleague gleich der nächste schwere Brocken.

Das Team von Trainer Svetislav Pesic bekommt es im heimischen Audi Dome mit dem griechischen Rekordmeister Panathinaikos Athen zu tun (ab 20.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im Gratis-LIVESTREAM auf tv.SPORT1.de).

Während die Bayern trotz starker Vorstellung in Barcelona zum Auftakt mit 81:83 den Kürzeren zogen, gewannen die Griechen ihr erstes Spiel mit 84:77 gegen den polnischen Champion PGE Turow Zgorzelec.

Noch geschwächt vom kräftezehrenden Duell mit den Katalanen handelten sich die Münchner in der Beko BBL am vergangenen Wochenende überraschend die erste Liga-Pleite ein. Zuhause gegen Aufsteiger Göttingen enttäuschte der FCB beim 81:95 auf ganzer Linie.

Pesic ging mit seinem Team danach hart ins Gericht, sprach von Überheblichkeit und hofft nun, "dass jeder einzelne im Team seine persönlichen Lehren aus der Niederlage gezogen hat."

Dies wird gegen den 34-maligen griechischen Titelträger auch nötig sein.

"Panathinaikos Athen verfügt über sehr viel Erfahrung. Sie haben alles, was ein erfolgreiches Team braucht. Das hat man schon bei ihrem Sieg am ersten Spieltag gegen den polnischen Meister Turow Zgorzelec gesehen. Man hat allerdings auch gesehen, dass sie nicht unbezwingbar sind und zugleich auch Turow nicht zu unterschätzen sein wird", so Pesic.

Mit Klublegende Dimitris Diamantidis, den US-Amerikanern James Gist und AJ Slaughter sowie den griechischen Nationalspielern Nikos Pappas, Vlantimir Giankovits und Antonis Fotsis hat Panathinaikos einige Hochkaräter in seinen Reihen.

"Die ersten beiden Spiele im Audi Dome gegen Athen und gleich danach gegen Mailand können vorentscheidend für unser Vorankommen in der Gruppe sein", unterstreicht Pesic die Bedeutung der Partie.

Bei den Bayern, die sich lange Zeit mit großen Verletzungssorgen plagten, hat sich die Situation inzwischen deutlich entspannt.

Nur Paul Zipser ist nach seiner Knieverletzung weiter zum Zuschauen verdammt.

Kapitän Bryce Taylor tastet sich Schritt für Schritt an das Team heran, stand gegen Barca und Göttingen bereits im Kader und könnte gegen Athen erstmals in dieser Saison auf Einsatzminuten kommen.

SPORT1 zeigt die Partie ab 20.30 Uhr LIVE im TV und im Gratis-LIVESTREAM auf SPORT1.de. Auch in den SPORT1-Apps verpassen Sie mit den LIVESCORES keinen Korb.

Hier gibt es alles zum Basketball

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel