vergrößernverkleinern
Bayern-Coach Svetislav Pesic gewann 2003 die Euroleague mit dem FC Barcelona

Der FC Bayern München hat in der Turkish Airlines Euroleague einen schweren Rückschlag erlitten.

Das Team von Trainer Svetislav Pesic unterlag dem italienischen Rekordmeister Emporio Armani Mailand zu Hause 74:81 (43: 43) und hat damit nach drei Spieltagen nur einen Sieg auf dem Konto.

Die Münchner sind in der Gruppe C weiterhin Vierter.

Bester Werfer der Bayern vor 6037 Zuschauern war Nationalmannschaftskapitän Heiko Schaffartzik mit 15 Punkten.

Aufseiten der Italiener zeigte sich vor allem Joe Ragland (16) treffsicher.

Die Bayern fanden zunächst überhaupt nicht ins Spiel. Nach fünf Minuten stand es bereits 2:17, Pesic nahm eine Auszeit, und es wurde besser.

Anfang des zweiten Viertels gelang der Ausgleich (25:25), im weiteren Verlauf konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen.

Im Schlussabschnitt wechselte die Führung mehrfach, eine Minute vor dem Ende war noch alles offen (74:77).

Die Bayern erzielten in der heißen Phase jedoch keinen Punkt mehr und gingen als Verlierer vom Platz.

Weiter geht es am Donnerstag in Polen mit dem Spiel bei Meister PGE Turow Zgorzelec.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel