vergrößernverkleinern
Nach der tödlichen Messer-Attacke kam es auch in der Hall zu Krawallen
Nach der tödlichen Messer-Attacke kam es auch in der Hall zu Krawallen © imago

Nach dem tödlichen Messer-Attentat auf einen serbischen Fan vor dem Spiel der Turkish Airlines Euroleague zwischen Galatasaray Istanbul und Roter Stern Belgrad hat die Euroleague das Strafmaß für beide Vereine festgelegt.

Für die Sicherheitsversäumnisse rund um die Partie am 6. Spieltag der Gruppenphase muss der türkische Vertreter drei Heimspiele - Euroleague oder Eurocup - unter Ausschluss der Öffentlichkeit spielen und 100.000 Euro Geldstrafe zahlen.

Roter Stern Belgard, Klub des deutschen Nationalspielers Maik Zirbes, wird mit einem Geisterspiel vor eigenem Publikum und 50.000 Euro bestraft.

Beide Teams haben zehn Werktage Zeit, um Einspruch gegen das Urteil zu erheben.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel