vergrößernverkleinern
Johannes Voigtmann spielt seine erste Saison in der EuroLeague © Imago

Bamberg kann knappe Spiele in der EuroLeague nicht gewinnen. Bei Baskonia Vitoria gibt der Deutsche Meister einen Vorsprung aus der Hand. Bei den Spaniern überragt ein Deutscher.

Der deutsche Basketball-Meister Brose Bamberg hat in der EuroLeague den ersten Auswärtssieg verpasst. Beim spanischen Vertreter Baskonia Vitoria unterlagen die Franken nach langer Führung noch 74:81 (47:32).

Nach der sechsten Niederlage im achten Spiel verliert der Bundesliga-Spitzenreiter die K.o.-Runde langsam aber sicher aus den Augen. Nur die besten acht der 16 Teams erreichen die nächste Runde, Bamberg belegt den 14. Rang (SERVICE: Die Tabelle).

Im Baskenland zeigten sich die Bamberger trotz des derzeitigen Mammutprogramms und nur 48 Stunden nach der bitteren 78:79-Heimniederlage gegen Roter Stern Belgrad zunächst hellwach. Bis zur Pause zogen die Gäste auf 15 Punkte davon.

Voigtmann überragt mit 20 Punkten

In der zweiten Hälfte aber riss der Faden, Vitoria kam immer näher heran und eroberte zwei Minuten vor dem Ende die Führung. Bester Bamberg-Scorer war Darius Miller mit 16 Punkten, bei den Gastgebern kam Nationalcenter Johannes Voigtmann auf 20 Zähler.

Das Spiel im Stenogramm:

Saski Baskonia Vitoria/Spanien - Brose Bamberg 81:74 (32:47)
Beste Werfer: Beaubois (20), Voigtmann (20), Hanga (16), Larkin (15) für Vitoria - Miller (16), Lo (15), Melli (12), Strelnieks (11) für Bamberg
Zuschauer: 9437

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel