vergrößernverkleinern
Andrea Trinchieri trainiert seit 2014 Brose Bamberg
Für das Team von Andrea Trinchieri ist die EuroLeague-Saison beendet © Getty Images

Brose Bamberg verliert am letzten Spieltag der EuroLeague gegen einen türkischen Spitzenklub. Das Erreichen des Viertelfinales war bereits zuvor nicht mehr möglich.

Basketball-Meister Brose Bamberg hat sich mit einer Niederlage aus der EuroLeague verabschiedet. Das Team von Trainer Andrea Trinchieri verlor sein Heimspiel am 30. und damit letzten Gruppenspieltag gegen Galatasaray Istanbul 79:84 (45:43). Bester Werfer der Franken war der Italiener Nicolo Melli mit 17 Punkten.

Nationalspieler Tibor Pleiß, der von 2009 bis 2012 in Bamberg aktiv war und seit vergangenem Jahr für Galatasaray aufläuft, steuerte für die Türken sechs Zähler bei. Die Bamberger, die bereits Anfang März die Teilnahme am Viertelfinale verspielt hatten, hatten nach dem dritten Viertel noch mit fünf Punkten geführt, verspielten ihren Vorsprung allerdings im Schlussabschnitt.

 "Das Spiel wurde durch unsere schlappe Verteidigung entschieden, vor allem gegen ihre Drei-Punkte-Schützen", sagte Trinchieri nach der Partie: "Wir haben im letzten Viertel 26 Zähler zugelassen, das war der Schlüssel der Niederlage. Wir haben über drei Viertel gut gespielt, aber dann eben entscheidende Fehler gemacht."

Mit 10 Siegen und 20 Niederlagen beendet Pokalsieger Bamberg seine Saison in der EuroLeague auf Platz 13 (Die Tabelle).

Das Spiel im Stenogramm:

Brose Bamberg - Galatasaray Istanbul 79:84 (45:43)
Beste Werfer: Melli (17), Zisis (11), Miller (11) für Bamberg - Guler (17), Schilb (16), Daye (15), Micov (13) für Istanbul

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel