vergrößernverkleinern
DBB-Team spendet für Flüchtlinge
Die Nationalspieler setzen ein Zeichen © SPORT1

Die deutschen Basketballer um Superstar Dirk Nowitzki haben in der aktuellen Diskussion um Flüchtlinge mit einer Spende ein Zeichen gesetzt und sich für die Unterstützung der Hilfsbedürftigen stark gemacht.

Jeder der zwölf Nationalspieler spendete jeweils 1000 Euro, der Deutsche Basketball Bund (DBB) verdoppelt die Summe und rundet auf 25.000 Euro auf.

Das Geld kommt der gemeinnützigen Organisation Pro Asyl zugute.

"Wir als Spieler wollten mit dem Verband zusammen zeigen, dass wir großes Mitgefühl haben und hinter den Menschen stehen, die sich für diese Leute einsetzen", sagte Co-Kapitän Heiko Schaffartzik am Donnerstag in Berlin.

Die Idee zur Spende kam aus der Mannschaft, die am Samstag (15.00 Uhr) das Auftaktspiel bei der EM in Berlin gegen Island bestreitet. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel