vergrößernverkleinern
Noch ist der Olympia-Traum für Dirk Nowitzki und die Basketballer nicht ausgeträumt
Dirk Nowitzki schließt weitere Einsätze für das DBB-Team nicht aus © Getty Images

Der 37-Jährige will eine Fortsetzung seiner Karriere in der Nationalmannschaft mit Blick auf die mögliche Ausrichtung eines Olympia-Qualifikationsturnier nicht ausschließen.

Dirk Nowitzki steht einer Fortsetzung seiner Karriere in der deutschen Nationalmannschaft weiterhin offen gegenüber.

Sollte der Deutsche Basketball Bund (DBB) im kommenden Jahr den Zuschlag als Ausrichter für ein olympisches Qualifikationsturnier bekommen, schließt der 37-Jährige seine Teilnahme nicht aus.

"Wenn wir das Turnier wirklich kriegen, müssen wir die beste Mannschaft hinschicken, die wir haben. Dafür bin ich natürlich offen, aber wir müssen erstmal die NBA-Saison vorbeiziehen lassen", sagte Nowitzki in einer Telefonkonferenz am Freitag.

Der Power Forward der Dallas Mavericks ergänzte aber: "Während der Saison wird wie immer noch keine Entscheidung fallen, wir werden uns nach der Saison zusammensetzen."

In diesem Sommer war Nowitzki nach vierjähriger Pause in die DBB-Auswahl zurückgekehrt und mit dem Team bei der EM in Berlin schon in der Vorrunde ausgeschieden.

"Ich habe es nicht bereut, es war auch für mich eine tolle Erfahrung. Das war echt super schön, meine Familie und Freunde waren da, die Halle war voll - es war ein tolles Erlebnis", sagte Nowitzki, der mit den Mavs am kommenden Mittwoch gegen die Phoenix Suns in seine 18. NBA-Saison startet.

Nowitzki entschied sich auch deswegen für ein Comeback im Nationalteam, um im kommenden Jahr in Rio de Janeiro zum zweiten Mal an den Olympischen Spielen teilzunehmen.

Sportlich hat das DBB-Team die Qualifikation im ersten Schritt verpasst, nur als Ausrichter für eines von drei Qualifikationsturnieren kann das noch gelingen.

Von jeweils sechs Teams qualifiziert sich bei den Wettbewerben im Juni 2016 nur der Sieger. Über die Austragungsorte entscheidet der Weltverband FIBA im November.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel