vergrößernverkleinern
Robin Benzing kehrt nach zwei Jahren in die Basketball-Bundesliga zurück und wandelt auf den Spuren von Dirk Nowitzki
Robin Benzing sorgte für die entscheidenden Punkte © Getty Images

Deutschlands Basketballer beenden das Turnier in Kasan als Zweiter. Zum Abschluss gelingt ein knapper Sieg. Robin Benzing ragt als Scorer heraus - und zeigt keine Nerven.

Die deutschen Basketballer haben sich mit einem Erfolgserlebnis vom Vier-Nationen-Turnier in Kasan verabschiedet. Das Team von Bundestrainer Chris Fleming besiegte am Sonntag in seinem dritten Spiel Ungarn mit 67:65 (36:37) und beendete das Turnier auf dem zweiten Platz hinter Gastgeber Russland.

Überragender Mann beim Sieg gegen Ungarn war Small Forward Robin Benzing, der 25 Punkte erzielte und die Partie mit einem Korbleger sowie anschließendem Freiwurf fünf Sekunden vor Schluss zugunsten der Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) entschied.

Am Samstag hatte die deutsche Nationalmannschaft beim Vorbereitungsturnier auf die EM (31. August bis 17. September) klar gegen Russland verloren (60:89), zuvor aber ähnlich deutlich gegen Island gewonnen (90:66).

In Kasan musste Fleming auf die NBA-Profis Dennis Schröder (Atlanta Hawks) und Daniel Theis (Boston Celtics) verzichten, die erst in der kommenden Woche zum Team stoßen. Zudem fehlte Center Johannes Voigtmann, der zum Auftakt der Vorbereitung gegen Belgien eine Leistenverletzung erlitten hatte.

Vor der Eurobasket, die in Finnland, Israel, Rumänien und der Türkei stattfindet, folgen für die DBB-Auswahl beim Supercup in Hamburg (18. bis 20. August LIVE im TV auf SPORT1) gegen Serbien, Polen und erneut Russland die nächsten Härtetests.

Am 27. August steht in Berlin gegen Frankreich (LIVE im TV auf SPORT1) die Generalprobe auf dem Programm, ehe es für das Fleming-Team in der EM-Vorrunde in Tel Aviv/Israel ernst wird.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel