Rekordweltmeister USA ist mit einem ungefährdeten Sieg in die WM der Frauen gestartet. Gegen China setzte sich der Favorit in Istanbul mit 87:56 (39:32) durch.

Bei dem Turnier in der Türkei will sich der Olympiasieger zum insgesamt neunten Mal den Titel sichern. In der Vorrunde trifft der Favorit in der Gruppe D noch auf Serbien und Angola.

Europameister Spanien erwischte in der Gruppe A ebenfalls einen Start nach Maß. Gegen Japan setzten sich die Spanierinnen mit 74:50 (42:28) durch. Danach geht es noch gegen Brasilien und Tschechien.

Die vier Gruppensieger ziehen direkt ins Viertelfinale ein, die zweit- und drittplatzierten Teams spielen in einer Ausscheidungsrunde die übrigen vier Plätze aus.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel