vergrößernverkleinern
FIVB Beach Volleyball Rio Grand Slam - Day 5
Karla Borger und Britta Büthe kämpfen noch um ihr Ticket für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro © Getty Images

Die Beachvolleyballer kämpfen in Hamburg um Olympia. Karla Borger und Britta Büthe ringen mit Katrin Holtwick und Ilka Semmler um das letzte Ticket.

Die deutschen Beachvolleyballer können beim Major-Series-Turnier in Hamburg die letzten Punkte für ein Olympia-Ticket sammeln. Nach dem Event am Rothenbaum (7. bis 12. Juni, ab Sa. LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) endet der Qualifikationszyklus. "Ich glaube an die Stärke unserer Duos, das ist ein megaspannendes Szenario", sagte Olympiasieger Julius Brink vor Turnierbeginn.

Während die Hamburger Europameisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst bereits für Rio de Janeiro planen können, kämpfen dahinter noch Karla Borger/Britta Büthe und Katrin Holtwick/Ilka Semmler um den zweiten Platz.

Die Stuttgarterinnen Borger/Büthe haben allerdings die besseren Chancen, da sie im Olympia-Ranking vor ihren Essener Konkurrentinnen liegen.

Bei den Männern rangieren Markus Böckermann/Lars Flüggen und Jonathan Erdmann/Kay Matysik vor dem Turnier in Hamburg auf den letzten beiden Plätzen, die die direkte Qualifikation für Rio bedeuten.

"Die Jungs haben das selbst in der Hand", so Brink. Mit einem neunten Platz würden sich beide Teams bereits verbessern und die Konkurrenz aus Mexiko und Kanada auf Abstand halten.  

Die Hansestadt richtet erstmals ein Turnier der Major Series aus. Insgesamt werden 800.000 Dollar Preisgeld ausgeschüttet. Am Mittwoch beginnt am Hamburger Rothenbaum die Gruppenphase, alle deutschen Olympia-Kandidaten sind für das Hauptfeld gesetzt. Das Finale der Frauen geht am Samstag über die Bühne, das Endspiel der Männer am Sonntag. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel