vergrößernverkleinern
FIVB Berlin Smart Grand Slam - Day 6
Britta Büthe (l.) und Karla Borger stehen in der Runde der letzten vier © Getty Images

Die deutschen Beachvolleyballerinnen sind beim Major-Turnier von Porec auf Finalkurs. Gleich drei Teams stehen unter den letzten Vier, es kommt zum direkten Duell.

Erfolgreicher Tag für die deutschen Beachvolleyballerinnen: Fünf Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) waren alle drei Duos am Freitag siegreich und zogen ins Halbfinale des Major-Turniers im kroatischen Porec ein.

Zunächst starteten Karla Borger und Britta Büthe (Stuttgart) mit einem 2:0-Sieg (23:21, 21:12) gegen die Italienerinnen Marta Menegatti und Viktoria Orsi Toth in die Viertelfinals.

Im Semifinale kommt es nun zum deutschen Duell gegen Julia Sude (Friedrichshafen) und Chantal Laboureur (Berlin), die gegen das brasilianische Duo Liliane Maestrini und Maria Elisa Antonelli ebenfalls 2:0 (21:12, 21:14) gewannen.

Ludwig und Walkenhorst auf Erfolgskurs

Im Halbfinale stehen auch die Europameisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (Hamburg), die sich gegen das Schweizer Duo Tanja Hüberli/Nina Betschart 2:0 (21:10, 21:19) durchsetzten.

Sie treffen auf die an Position vier gesetzten Kanadierinnen Sarah Pavan und Heather Bansley. Im Finale könnte es also zum Duell der beiden für Olympia qualifizierten Duos Borger/Büthe und Ludwig/Walkenhorst kommen.

Bei den Männern kämpfen am Abend Alexander Walkenhorst (Essen) und Kay Matysik (Berlin) um den Einzug ins Achtelfinale. Die für Rio qualifizierten Markus Böckermann (Hamburg) und Lars Flüggen (Berlin) sind in Porec nicht am Start

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel