vergrößernverkleinern
Auch für Fotos posiert Vanessa Huppenkothen gerne vor der Kamera.

Sie sollte offenbar der neue Hingucker neben Dieter Bohlen werden, doch TV-Expertin Vanessa Huppenkothen musste ihre Teilnahme an der Casting-Show absagen. In ihrer mexikanischen Heimat wird sie sich weiter ihrem Job als Sport-Moderatorin widmen.

Der geplante Coup der "DSDS"-Macher Vanessa Huppenkothen (29) in die Jury zu nehmen, ist gescheitert. "Ich habe mich über das Interesse aus Deutschland sehr gefreut, finde die Idee, in nächster Zukunft dort zu arbeiten auch klasse", schwärmte die Mexikanerin mit den deutschen Wurzeln im Interview mit "Bild". Mit der Teilnahme an der Casting-Show hat es jedoch nicht geklappt.

"Ich möchte mich im Moment aber auch an Abmachungen halten und den Kollegen in Mexiko nicht vor den Kopf stoßen", erklärte Vanessa Huppenkothen und verweist damit auf ihre Verpflichtungen in der Heimat. Somit muss das deutsche TV-Publikum noch ein wenig auf ein Wiedersehen mit der Schönheit warten - im vergangen Sommer hatte die Mittelamerikanerin schon Auftritte im deutschen Fernsehen absolviert.

Durch ihre Arbeit für das mexikanische Fernsehen während der WM 2014 hatte die schöne Tochter des ehemaligen Fußballprofis Dieter Huppenkothen weltweit Bekanntheit erlangt. Durch ihren Vater ist sie leidenschaftlicher Fan von Schalke 04 und hat daher immer ein Auge auf die Bundesliga. Nun wird Vanessa Huppenkothen jedoch erst einmal weiter Sport- und Unterhaltungssendungen bei ihrem Heimatsender in Mexiko moderieren, anstatt bei "DSDS" an der Seite von Dieter Bohlen (60) zu sitzen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel