vergrößernverkleinern
Floyd Mayweather Jr. setzt hohe Beträge auf American Football-Partien.

Nicht jede Wette ist für Floyd Mayweather Jr. interessant: Während der Box-Champion durch NFL- und College-Wetten Millionengewinne abräumt, lassen ihn die MLB-Playoffs ziemlich kalt.

Bei seinen Glücksspiel-Aktivitäten hat Floyd Mayweather Jr. (37) ganz genaue Vorstellungen. Während er aktuell einen Riesengewinn nach dem anderen bei American Football-Spielen einfährt, was er auf Instagram gerne mit abfotografierten Wettscheinen beweist, lässt er von der MLB offenbar lieber die Finger.

"Er steht einfach nicht auf Baseball", berichtet eine Quelle aus dem Umfeld des bisher unbesiegten Profi-Boxers bei "TMZ". Und das, obwohl die Playoffs momentan die USA in Begeisterung versetzen. Den Beiträgen auf seinem Instagram-Account zufolge hat Floyd Mayweather Jr. aber unabhängig davon das Wettfieber gepackt und er setzt zwischen umgerechnet 16.000 und 800.000 Euro auf ausgewählte Spiele - wahlweise tippt er auf College- oder NFL-Partien.

Während er offenbar mit vielen seiner Tipps in letzter Zeit richtig lag, hat Floyd Mayweather Jr. nun allerdings auch mal ein schlechtes Geschäft öffentlich zugegeben. Beim Duell der Houston Texans gegen die Pittsburgh Steelers hat der Sportler mal locker umgerechnet 16.000 Euro versenkt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel