vergrößernverkleinern
Happy trotz ausgeschlagenem Schneidezahn: Lindsey Vonn und Tiger Woods.
Happy trotz ausgeschlagenem Schneidezahn: Lindsey Vonn und Tiger Woods. © Facebook/LindseyVonnUSA

Autsch, das muss wehgetan haben! Auch Lindsey Vonn bestätigte jetzt Tiger Woods kleinen Zahnunfall bei seinem Überraschungsbesuch in Cortina d'Ampezzo - doch die Laune ließen sich beide davon nicht verderben.

"So glücklich darüber, dass Tiger mich bei meinem Rennen in Italien gestern überraschte", beginnt Lindsey Vonn (30) dementsprechend auch recht relaxt ihren neuesten Facebook-Post. In Cortina d'Ampezzo hatte ihr Liebster beobachten können, wie die Skirennläuferin den Weltcup-Rekord brach. Doch das war an diesem Tag bekanntlich nicht alles, was die Journalisten rund um das Rennen interessierte.

Vor allem Tiger Woods (39) Zusammenstoß mit einer Kamera sorgte für Aufsehen. Lange blieb es unklar, ob dieser überhaupt passiert war, von einer Falschmeldung war sogar von offizieller Seite die Rede. Doch Lindsey Vonn stellt auf Facebook nun ein für alle Mal klar: Ja, das stimmt wirklich! "Ich fühle mich aber natürlich schrecklich, dass ihm ein Zahn ausgeschlagen wurde. Als er im Zielbereich stand, krachte ein Kameramann aus Versehen in ihn hinein und schlug ihm seinen Schneidezahn heraus", berichtet sie.

Der Golfer hatte dort hinter einem Totenkopftuch verborgen auf sie gewartet, war aber auch nach dem Vorfall offenbar bester Stimmung. "Er war immer noch gut drauf und hat sich nicht ein einziges Mal beschwert oder nach Hilfe oder der Security gefragt. Wir sind beide einfach nur glücklich, diesen Moment miteinander teilen zu können." Und in der Tat: Auf dem gemeinsamen Foto gucken beide lächelnd in die Kamera - wenn auch in Tiger Woods Fall mit geschlossenem Mund.

Gerüchte, dass ihr Liebster Anzeichen von Schmerz hätte zeigen müssen, wenn ihm wirklich ein Zahn ausgeschlagen worden wäre, lässt Lindsey Vonn nicht gelten. "Dieser Schmerz ist wirklich nichts, wenn man bereits so viele Verletzungen hatte wie er", erzählte sie "USA Today". "Das ist keine große Sache. Er war guter Dinge." Oder hat Tiger Woods möglicherweise nur ein Implantat verloren?

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel