vergrößernverkleinern
Daumen drücken für die österreichische Nationalmannschaft in Katar: David Alaba, Franck Ribery und Mitchell Weiser vom FC Bayern.
Daumen drücken für die österreichische Nationalmannschaft in Katar: David Alaba, Franck Ribery und Mitchell Weiser vom FC Bayern. © Twitter/David_Alaba

Manchmal ist der Fußball eben nicht das Wichtigste: Auch David Alaba verfolgt die Handball-WM 2015 in Katar ganz genau, immerhin ist auch das österreichische Team mit dabei. Der Bayern-Star gratuliert nun zum Einzug ins Achtelfinale.

"Sauber, Jungs!", freut sich David Alaba (22) auf Twitter. "Herzlichen Glückwunsch an Handball Austria zum Einzug ins WM-Achtelfinale. Weiter so!" Nach einem Kantersieg gegen den Iran am Mittwoch konnte sich das Team vorzeitig für das Achtelfinale qualifizieren. Den Weg dorthin durfte der Kicker teilweise sogar live verfolgen, denn beim Trainingslager der Bayern in Katar nutzten David Alaba und ein paar Teamkollegen die Gelegenheit, die Handball-WM vor Ort zu sehen.

So postete David Alaba zu seinem Kommentar auch ein Bild, das ihn gemeinsam mit Franck Ribery (31) und Mitchell Weiser (20) in der Kabine der österreichischen Handball-Nationalmannschaft nach einem WM-Spiel zeigt, offenbar der Begegnung gegen Kroatien. Arm in Arm posiert der 22-Jährige auf dem Gruppenfoto mit Raul Santos (22) vom VFL Gummersbach.

Unterstützung für das deutsche Handballteam gab es in Katar hingegen von einigen weiteren Bayern-Spielern: Unter anderem Thomas Müller (25), Robert Lewandowski (26), Manuel Neuer (28) und Sebastian Rode (24) schauten sich das erste WM-Spiel gegen Polen live im Stadion an.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel