vergrößernverkleinern
Angel Di Maria scheint der Schnee nichts anhaben zu können.
Angel Di Maria scheint der Schnee nichts anhaben zu können. © Instagram/jorgelinacardoso

Das Verhältnis zwischen Südamerikanern und Schneefall gilt im Fußball seit geraumer Zeit als angespannt. Manchesters Angel Di Maria scheint sich jedoch dem englischen Winter anpassen zu wollen und stellt das auch ausdrucksstark unter Beweis.

Seine Ehefrau Jorgelina Cardoso veröffentlichte auf dem gemeinsamen Instagram-Account ein Foto, dass Angel Di Maria (26) im Schneetreiben zeigt - und der ehemalige Madrilene ist offensichtlich gar nicht unglücklich über die kalten Temperaturen. Hinter seinem Range Rover hat sich der Argentinier platziert und hat enthusiastisch seine Arme ausgebreitet, so als könnte er vor Freude über den Schnee die ganze Welt umarmen.

Scheinbar hat sich der Star von Manchester United nach seinem Wechsel im Sommer den örtlichen Begebenheiten im Norden Englands schon gut angepasst. Den bisherigen Stationen des Südamerikaners nach zu urteilen ist er solch ein Wetter bisher noch nicht gewohnt. Aus seiner Heimat Argentinien ging es zunächst ins schöne Portugal - von da aus wechselte Angel Di Maria dann in die spanische Hauptstadt. Nicht gerade Orte, die für ihren harten Winter bekannt sind.

Fehlende Erfahrung mit dem kalten Wetter könnte daher auch die gute Laune im Schneetreiben erklären, denn am nächsten Morgen könnte es eine böse Überraschung für den Weltstar gegeben haben. Da sein Luxus-Auto draußen stand, wartete am nächsten Tag womöglich lästiges Eiskratzen und Schneeschaufeln auf den Kicker - dann wird ihm die gute Laune sicherlich endgültig vergangen sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel