vergrößernverkleinern
Peter Neururer und Jens Lehmann
Jens Lehmann (r.) fing den Sohn von Peter Neururer auf © getty images

Was für eine Geschichte, die Peter Neururer da mal wieder raushaut: Ein gewisser Jens Lehmann erwies einst mit einem beherzten Griff dem damaligen Schalke-Trainer einen guten Dienst - und rettete dessen Sohn vor einem bösen Unfall.

Den ehemaligen DFB-Keeper Jens Lehmann (45) und seinen früheren Schalke-Trainer Peter Neururer (59) verbindet eine ganz besondere Geschichte.

Der Ex-Bochum-Coach berichtet der "Bild"-Zeitung von der Saisoneröffnung 1989 und einer guten Tat des damaligen Jungtorwarts. Wie gewohnt ging es auf Schalke auch an diesem Tag turbulent zu und der Sohn von Neururer schaffte es auf die Bühne zu seinem Papa zu klettern - aber irgendwie nicht so richtig.

"Plötzlich drehe ich mich um und sehe meinen Jungen von der Bühne stürzen", erinnert sich der Kult-Trainer ganz genau an den Vorfall. Die Bühne war etwa zwei Meter hoch, doch zum Glück aller Beteiligten fing Jens Lehmann den damals zweieinhalbjährigen Jörn mit viel Geschick auf. Seine Reflexe waren in diesem Moment Gold wert: Der Keeper rettete seinem Sohn "möglicherweise das Leben", so Peter Neururer.

Die Dankbarkeit ist dem langjährigen Bundesliga-Coach auch noch viele Jahre nach dem Vorfall anzumerken, er gesteht im Verlauf des Interviews, dass die Tat auch Einfluss auf das Sportliche genommen habe: "Mit der Rettung seines Sohnes wurde er die Nr. 1 auf Schalke."

Da war Jens Lehmann offenbar zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel