vergrößernverkleinern
Tennis-Queen Ana Ivanovic möchte nicht, dass Fans unbesonnen alles aus ihrem Leben posten und so der Öffentlichkeit preisgeben.
Tennis-Queen Ana Ivanovic möchte nicht, dass Fans unbesonnen alles aus ihrem Leben posten und so der Öffentlichkeit preisgeben. © Instagram/anaivanovic

Wenn das keine gute Sache ist! Auf Instagram fordert Ana Ivanovic ihre Fans jetzt auf, sich gut zu überlegen, was sie auf den vielen Social-Media-Seiten posten wollen und was nicht. Sicherheit geht für sie vor!

Schließlich kann es reichlich gefährlich werden, zu viel von sich preiszugeben oder zu sorglos zu sein, wie auch Ana Ivanovic (27) weiß. Die serbische Beauty möchte offenkundig nicht, dass ihre Freunde und Fans blindlings in eine solche Falle tappen; und schreibt deshalb auf Instagram: "Hallo an alle, ich teile jetzt eine wirklich wichtige Botschaft darüber, was wir online so alles posten."

In einem kleinen Video folgt dann die eigentliche Nachricht, die Ana Ivanovic ihren Anhängern zukommen lassen möchte. "Persönliche Informationen auf Profile und Blogs zu stellen, mit Leuten in Kontakt zu treten, die man nur aus dem Internet kennt und Treffen mit Leuten arrangieren, die ihr über Social Media kennengelernt habt, ist ein sehr riskantes Verhalten", mahnt sie besorgt an.

Geht es nach Ana Ivanovic sollten wohl alle Social-Media-Begeisterte ein wenig mehr Vorsicht an den Tag legen und besonnener agieren. Ein Tipp von einem echten Profi also.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel