vergrößernverkleinern
Der Besitzer des Wagens dürfte sicher nichts gegen die Nachricht von Maria Sharapova haben.
Der Besitzer des Wagens dürfte sicher nichts gegen die Nachricht von Maria Sharapova haben. © Twitter/MariaSharapova

Die Zeit in Polen wusste Maria Sharapova gut zu nutzen. Nicht nur sportlich war der Aufenthalt in Krakau ein voller Erfolg - die Tennis-Beauty hat dort auch privat viel erleben können. Zum Abschied erlaubte sie sich einen kleinen Spaß.

Auf ein parkendes und verschneites Auto schrieb Maria Sharapova (27) mit ihren Fingern "Sugar Pova", wie ein Foto auf Twitter zeigt. Dazu schreibt die Russin: "Whoopsies. Ich hoffe, der Eigentümer hat kein Problem damit." Übrigens "Sugarpova" ist nicht nur eine niedliche Version ihres Nachnamens, sondern tatsächlich der Name ihrer Süßigkeiten-Marke. Denn Maria Sharapova ist eine selbsterklärte Naschkatze und vertreibt unter dem Namen bunte Leckereien.

In Krakau hatte die aktuelle Nummer zwei der Weltrangliste mit ihrer "Sugarpova"-Marke im Rahmen des Fed Cup sogar einen Stand in der Arena. Und der kam offenbar äußerst gut an. "Danke Krakau für das überwältigende Wochenende. Ihr habt unseren Stand leer gemacht, aber wir werden schon bald wieder zurück in Polen sein", heißt es auf Twitter.

Kurz nach ihrer Schnee-Aktion in Krakau postete Maria Sharapova übrigens ein Foto von sich am Flughafen. Ihr Aufenthalt in der polnischen Metropole dürfte damit erst einmal vorbei sein. Gefallen hat es der Tennis-Schönheit dort aber sehr - sie hatte ihre Fans mit zahlreichen Fotos und tollen Eindrücken aus der Stadt versorgt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel