vergrößernverkleinern
Wartezimmer sind offensichtlich nichts für Nico Rosberg.
Wartezimmer sind offensichtlich nichts für Nico Rosberg. © Twitter/nico_rosberg

Von wegen Promi-Bonus: Auf der Strecke mag es Nico Rosberg gerne schnell, doch beim Zahnarzt muss sich der Vizeweltmeister in Geduld üben - und ist davon nicht gerade begeistert.

"Puuuh. Warten auf den Zahnarzt ... Hasst ihr das auch so wie ich", fragt Nico Rosberg (30) seine Fans via Twitter. Dazu postete der Sohn von Rennsportlegende Keke Rosberg (66) ein Foto aus dem Wartebereich. Immerhin hat sich der gebürtige Wiesbadener für die Kamera zu einem zarten Lächeln hinreißen lassen - ganz so schlecht scheint die Laune beim Formel-1-Fahrer doch nicht gewesen zu sein.

Allerdings ist es lustig zu beobachten, dass die restlichen Patienten keinerlei Notiz von dem Mercedes-Piloten in ihrer Nähe genommen haben. Sie schauen lieber auf ihr Handy, anstatt sich mit ihrem prominenten Nachbarn zu beschäftigen. Die Langeweile scheint jedoch ansteckend zu sein, denn auch Nico Rosberg beklagt fehlende Ablenkung: "Und das ohne Klatschzeitungen". Der Deutsch-Finne hat es schon nicht einfach.

Warum der sympathische Rennsportler allerdings mit Helm unter dem Arm in die Praxis gekommen ist, verrät er seinen Followern auf Twitter nicht. Ob sich Nico Rosberg damit vor dem Bohrer des Doktors schützen will? Deutlich wahrscheinlicher ist es da jedoch, dass er mit einem Motorrad oder Roller zum Zahnarzt gekommen ist.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel