vergrößernverkleinern
Manny Pacquiao konzentriert sich aktuell nicht nur auf seinen kommenden Gegner.
Manny Pacquiao konzentriert sich aktuell nicht nur auf seinen kommenden Gegner. © Getty Images

In sieben Wochen steigt der Mega-Boxfight zwischen den Weltmeistern Floyd Mayweather jr. und Manny Pacquiao. Und der "Pacman" scheint einen Teil seiner Börse schon verplant zu haben: Er schaut sich offenbar nach einer neuen Bleibe um.

Am 2. Mai steigt der lang herbeigesehnte Rekordkampf zwischen den Weltergewichtlern Floyd Mayweather jr. (38) und Manny Pacquiao (36). Bevor der "Pacman" seinen Gegner ins Visier nimmt, schaut er sich aber intensiv auf dem Immobilienmarkt in Beverly Hills um.

Wie das Klatschportal "TMZ" berichtet, interessiert sich Pacquiao unter anderem für die alte Villa von Rapper Diddy (45). Der Box-Weltmeister soll sich das 10.000 Quadratmeter große Anwesen am vergangenen Wochenende angesehen haben. "Es hat ihm sehr gefallen", so ein Insider. Ein eventueller Kauf soll allerdings erst nach dem Kampf vonstattengehen.

Musiker Diddy lebte dort bis 2001 und verkaufte das Haus letztendlich für 2,3 Millionen Dollar (knapp 2,2 Millionen Euro). Nach dem der jetzige Besitzer das Gelände renovierte, werden jetzt für sieben Schlafzimmer, siebeneinhalb Bäder, Kino und Hinterhof 12,5 Millionen Dollar (über 11,7 Millionen Euro) aufgerufen.

Das nötige Kleingeld sollte der 36-Jährige locker haben. Noch nie erhielten zwei Athleten eine so hoch dotierte Börse. Während der "Pretty Boy" Floyd Mayweather jr. angeblich über 120 Millionen Dollar (mehr als 112 Millionen Euro) kassiert, werden seinem Gegner von den Philippinen offenbar 80 Millionen Dollar (75 Millionen Euro) überwiesen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel