vergrößernverkleinern
Maria Höfl-Riesch ist begeistert von der Tierwelt Südafrikas.
Maria Höfl-Riesch ist begeistert von der Tierwelt Südafrikas. © Twitter/Maria

Beruflich ist Maria Höfl-Riesch ja schon viel rumgekommen - allerdings erwarteten sie damals überall winterliche Landschaften und verschneite Berge. In Südafrika genießt die Ex-Rennläuferin nun einen ganz exotischen Trip.

Affen, Zebras, Giraffen, Elefanten: Maria Höfl-Riesch (30) ist ganz begeistert von der Tierwelt in Südafrika. Zusammen mit ihrem Mann Marcus Höfl erkundet die ehemalige DSV-Athletin das Land am Kap der Guten Hoffnung und scheut dabei nicht vor ungewöhnlichen Begegnungen zurück. Auf Elefant Mukwa sind sie und ihr Mann in Begleitung eines Tierpflegers zunächst geritten, danach fütterte die 30-Jährige den Dickhäuter ausgiebig, was ihr sichtlich Spaß machte.

Auf Twitter teilte Maria Höfl-Riesch weitere Schnappschüsse aus ihrem Urlaub in Südafrika. "Die Safari hat so viel Spaß gemacht", schreibt sie zu Bildern von Zebras, Giraffen und einem kletterfreudigen Affen. Offenbar sind Maria und Marcus gerade an der berühmten Garden Route unterwegs, einem Naturschutzgebiet zwischen Kapstadt und Port Elizabeth.

Neben der Safari standen noch einige andere Programmpunkte im Reiseplan: In der Bucht von Plettenberg hat das Paar entspannt und eine fabelhafte Aussicht genossen, in Kapstadt ging es zu Fuß den Tafelberg hoch - ein echter Traumurlaub eben. Das Karriereende hat für Maria Höfl-Riesch ganz offensichtlich auch seine positiven Seiten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel