vergrößernverkleinern
Mit seinem Style würde Prince wahrlich gut in die NBA passen.
Mit seinem Style würde Prince wahrlich gut in die NBA passen. © Getty Images

An seiner Gitarre ist Prince ein richtiger Virtuose, sein Status als Musiklegende ist in Stein gemeißelt. Doch der US-Amerikaner hatte auch im Basketball gewisse Ambitionen - allerdings ohne großen Erfolg, wie sein Highschool-Coach nun verrät.

Weltweit über 100 Millionen Tonträger verkaufte Prince (56) bisher, eine Bilderbuchlaufbahn im harten Musikbusiness. Und wie es scheint, hat der Sänger mit der Besinnung auf seine musikalischen Talente alles richtig gemacht - im Sport wäre er nach der Meinung seines ehemaligen Highschool-Trainers von der Bryant Junior High in Minneapolis keine große Nummer geworden.

"Er war ein ziemlich guter Basketballspieler, aber ich habe ihn weniger spielen lassen, weil er immer den Ball weggeworfen hat", berichtet Coach Robinson "TMZ Sports" über die sportlichen Aktivitäten von Prince. "Je mehr Turnovers er hatte, desto weniger Zeit hat er gespielt", erklärt er weiter - Basketball kann manchmal eben so einfach sein.

Und dann wäre da ja auch noch das Problem mit der Größe: Selbst heutzutage misst der Weltstar nur zarte 1,58 Meter. Und in der Junior High wird Prince vermutlich noch einige Zentimeter kleiner gewesen sein. Da der spätere Ausnahmekünstler zu seinen Schulzeiten aber noch einen großen Afro getragen hat, passte er wohl zumindest optisch perfekt in die Schulmannschaft.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel