vergrößernverkleinern
Cristiano Ronaldo von Real Madrid
Ganz oben in der Gunst chinesischer Einlaufkinder: Cristiano Ronaldo von Real Madrid © twitter@The SPORT Bible

Toni Kroos wird bei Real Madrids Testspiel in China von seinem Einlaufkind mit Nichtbeachtung gestraft - und steht plötzlich allein da. Anderen geht es aber genauso.

Die Sympathiepunkte sind bei Real Madrid offenbar klar vergeben:

Während Superstar Cristiano Ronaldo in der Fan-Gunst ganz oben steht, hält sich die Begeisterung für Toni Kroos gewissermaßen in Grenzen. Im Rahmen des Champions Cup im chinesischen Guangzhou jedenfalls bekam der deutsche Weltmeister von dem ihm zugewiesenen Einlaufkind einen Korb.

Anstatt sich bei der Teampräsentation wie besprochen vor Kroos zu stellen, gesellte sich der Nachwuchs lieber zu Ronaldo - und ließ den Ex-Bayern-Profi so allein dastehen.

Mit Nichtbeachtung wurde allerdings auch Kroos‘ Mitspieler Isco gestraft, dessen Einlaufkind sich ebenfalls auf Ronaldos Seite schlug. Am Ende waren es sogar gleich fünf Kids, die die Nähe zu CR7 suchten.

Kroos dürfte es verschmerzt haben: Gegen Inter Mailand stand für den spanischen Rekordmeister am Ende ein klares 3:0 zu Buche. Kroos spielte bis zur 62. Minute und wurde dann gegen Lucas Silva ausgewechselt.

Und während James Rodriguez traumhaft traf, haderte Weltfußballer Ronaldo trotz einer Zaubereinlage.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel