vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of USA
Nico Rosberg und seine Ehefrau Vivian beim Großen Preis der USA © Getty Images

Formel-1-Fahrer Nico Rosberg hofft wegen dem Rennkalender auf eine baldige Geburt seine Tochter. 

"Wenn es an einem Rennwochenende wäre, müsste ich ein paar Mal hin- und herfliegen", sagte Rosberg der Gala. Die Tochter von ihm und seiner Ehefrau Vivian kommt voraussichtlich in den nächsten Wochen zur Welt.

"Ich will auf jeden Fall bei der Geburt dabei sein, aber ich habe einen Job bei dem ich nicht absagen kann", erklärte der 30-jährige dem Stern.

Die Gefahr einer Überschneidung ist gegeben. Vom 21. bis 23. August findet der Große Preis von Belgien statt. Im Anschluss steht Anfang September das Rennen in Italien an.

Rosberg liegt in der Fahrerwertung aktuell mit 21 Punkten Rückstand auf Lewis Hamilton auf Platz zwei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel