vergrößernverkleinern
P.K. Subban
P.K. Subban spielt für die Montreal Canadiens © Getty Images

P.K. Subban von den Montreal Canadiens unterstützt ein Kinderkrankenhaus. Laut der Klinik ist es das "größte karitative Engagement eines Sportlers" in Kanadas Geschichte.

Eishockeyspieler P.K. Subban hat ein großes Herz.

Der Verteidiger der Montreal Canadiens aus der NHL spendete 10 Millionen kanadische Dollar (6,7 Millionen Euro) an ein Kinderkrankenhaus.

Ein Lichthof des "General Children's Hospital" wurde nach Subban benannt. "Ich wollte schon immer etwas Besonderes machen", sagte Subban (26). "Aber wie bei allem muss man mit kleinen Schritten anfangen."

Was der kanadische Nationalspieler Subban einen kleinen Schritt nennt, ist nach Angaben des Krankenhauses in Montreal das "größte karitative Engagement eines Sportlers" in der Geschichte des Landes.

Subban kann es sich leisten. Im vergangenen Jahr hatte der Olympiasieger von Sotschi bei NHL-Rekordmeister Montreal einen mit 72 Millionen Dollar dotierten Achtjahresvertrag unterzeichnet.

"Montreal hat mich langfristig an sich gebunden, nun ist es meine Aufgabe, mich für Montreal zu engagieren. Es ist meine zweite Heimat geworden", sagte Subban, der seit 2010 für die Canadiens spielt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel