vergrößernverkleinern
Sportler auf Abwegen: Nigel Mansell und Daniil Kvyat © twitter@redbullracing

Unter den Fahrern der Formel 1 ist vor dem Großen Preis von Mexico das Wrestling-Fieber ausgebrochen.

Nachdem Weltmeister Lewis Hamilton sich bei einem Showkampf gegen den Mexicaner Mistico im Ring versuchte, outeten sich auch die Red-Bull-Piloten Daniil Kvyat und Daniel Ricciardo als Fans der Sportart.

Vor den Trainingssessions am Freitag posierten die beiden Fahrer zusammen mit dem einstigen Formel-1-Weltmeister Nigel Mansell in Wrestling-Masken.

Bei der mexikanischen Version des Wrestlings, des Lucha Libre, treten fast alle Kämpfer maskiert auf. Allerdings sind sie meist furchteinflößender als die Fahrer in ihrer knallbunten Vermummung.  

Spaß hatten die drei Motorsportler aber auf jeden Fall. Auf dem Twitter-Account von Red Bull veröffentlichten sie folgendes Statement. "Wir rocken ein paar Lucha-Libre-Masken mit Nigel Mansell! Viel besser wird's nicht."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel