vergrößernverkleinern
Floyd Mayweather schießt erneut gegen Rhonda Rousey
Floyd Mayweather schießt erneut gegen Rhonda Rousey © SPORT1-Grafik: Gabriel Fehlandt/Getty Images

Der ehemalige Box-Weltmeister stört sich daran, dass die UFC-Kämpferin auf dem Cover eines Fachmagazins erscheint. Das sei "schlecht für den Sport", meint der 38-Jährige.

Die Privatfehde zwischen UFC-Champion Rhonda Rousey und dem ehemaligen Box-Weltmeister Floyd Mayweather geht in die nächste Runde.

Denn dass ausgerechnet die 28-Jährige als erste UFC-Kämpferin überhaupt das aktuelle Cover des Fachmagazins The Ring, der selbst ernannten "Bibel des Boxens" ziert, schmeckt dem reichsten Sportler der Welt ganz und gar nicht.

"Also zunächst mal Glückwunsch, aber für den Sport sieht es natürlich schon schlecht aus, wenn eine weibliche Kämpferin aus einer anderen Sportart auf dem Titel eines Box-Magazins erscheint", sagte der 38-Jährige im Interview mit FightHype.

Mayweather hatte noch im vergangenen Jahr vollmundig erklärt, er wisse gar nicht, wer eigentlich Rousey ist - und wurde von ihr daraufhin nicht nur verbal herausgefordert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel