vergrößernverkleinern
Björn Borg und Loredana Berte waren von 1989 bis 1993 verheiratet
Björn Borg und Loredana Berte waren von 1989 bis 1993 verheiratet © Imago

Die Ex-Frau der Tennis-Legende gibt in ihrer Biografie tiefe Einblicke in das Leben des Schweden. Neben Drogen und Sex spricht sie auch über einen Selbstmordversuch.

Loredana Berte, Ex-Frau von Tennis-Legende Björn Borg von 1988 bis 1992 hat tiefe Einblicke in das Leben des schwedischen Superstars gegeben.

"Seine Obsession für Kokain war unheilbar. Er wurde zu einer Gefahr für die Gesellschaft", zitiert die spanische Sportzeitung Marca aus der Biografie der Italienerin mit dem Titel "Trastocando".

"Einmal hat er mich um fünf Millionen Lire gebeten und später erfuhr ich, dass er sich eine Schachtel Rohypnol eingeworfen hat", berichtete Berte, die in den Achtzigern als Pop-Rock-Star Karriere machte.

Im Jahr 1989 habe Borg sich umbringen wollen. Nur das Auspumpen seines Magens habe ihn gerettet.

Außerdem habe Borg ein Faible für "merkwürdige Spiele" gehabt. Einmal habe er sich sogar eine Pistole in den Mund gesteckt, um Russisches Roulette zu spielen.

Auch Borgs sexuelle Vorlieben sollen außergewöhnlich gewesen sein. "Er wollte Sex mit mir und einer anderen Person. Schon der Gedanke daran hat mich angeekelt", verriet Berte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel