vergrößernverkleinern
Fans von Leeds United wollen den Besitzer ihres Klubs bei eBay verkaufen
Fans von Leeds United wollen den Besitzer ihres Klubs bei eBay verkaufen © ITV

Die Fans von Leeds United haben genug von ihrem Klubbesitzer aus Italien. Anhänger des englischen Traditionsklubs bieten ihn in einer witzigen Anzeige zur Versteigerung an.

Wie wird man einen Klubbesitzer los, den man nicht mehr gebrauchen kann?

Genau wie alles andere, das man nicht mehr gebrauchen kann: Man verkauft es bei eBay.

Das dachten sich zumindest einige Fans von Leeds United.

"Verachtung für die Fans"

Die Anhänger des englischen Zweitligisten sind nicht gut zu sprechen auf Besitzer Massimo Cellino und boten den Italiener kurzerhand beim Online-Auktionshaus zum Verkauf an.

Die Produktbeschreibung lautete: "Hat Stimmungsschwankungen, vergisst, seine Steuern zu zahlen und ist komplett unverlässlich."

Und weiter: "Er wird zu ihrem Klub mitbringen: Falsche Versprechungen, dreiste Lügen, Verachtung für die Fans, Mobbing der Angestellten, die schlechtesten Transfers in der Geschichte ihres Klubs und alle 13 Spiele einen neuen Trainer."

Cellino hatte in seiner Heimat Italien Probleme mit den Finanzbehörden. Bei den Leeds-Fans machte er sich unter anderem unbeliebt, weil er zunächst angekündigt hatte, seine Anteile an die Anhängerschaft zu verkaufen und es sich dann wieder anders überlegte.

Ticket nur mit Snack-Gutschein

Zudem erhöhte er die Ticketpreise um fünf Pfund und kombinierte jede Eintrittskarte mit einem Fünf-Pfund-Verpflegungsgutschein. Faktisch zwang er die Fans damit, sich bei jedem Stadionbesuch etwas zu essen zu kaufen.

Auch darauf spielte die Bay-Anzeige an: "Auf den finalen Kaufpreis werden nochmal fünf Pfund draufgerechnet und sie bekommen dafür einen Snack, den sie gar nicht haben wollen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel