vergrößernverkleinern
Salford City v Hartlepool United - The Emirates FA Cup Second Round
Trevor Sinclair (r., hier mit Charlatans-Sänger Tim Burgess) berichtet für die BBC © Getty Images

Der BBC-Experte und Ex-Fußballprofi Trevor Sinclair twittert von einer angeblichen Entlassung Louis van Gaals. Twitter überschlägt sich, doch dann muss Sinclair einen peinlichen Patzer einräumen.

Zwei Tweets haben in Großbritannien für einen Social-Media-Orkan gesorgt. "Louis van Gaal ist weg" und "Jose ist im Anmarsch" twitterte Trevor Sinclair.

Der BBC-Experte und frühere Premier-League-Spieler verkündete das, worauf wohl nicht wenige gewartet hatten: Denn was folgte waren hunderte von Tweets, in denen User die Entlassung van Gaals als fix verkündeten und sich dabei auf Sinclair beriefen.

Auch der englische Express und der Daily Star veröffentlichten die Neuigkeit unter Berufung auf Sinclair.

Eine derartige Meldung käme nicht ganz unerwartet: Laut The Sun fand am Dienstagnachmittag eine Krisensitzung über die Zukunft von Louis van Gaal statt.

Doch dann das: Sinclair musste zurückrudern. "Schuljungenfehler", schrieb er gut eine halbe Stunde nach seinen aufsehenerregenden Tweets: "Habe mein Handy bei einer Weihnachtsfeier auf dem Tisch liegen lassen. Entschuldigung für die letzten zwei Tweets meines Accounts."

Offenbar erlaubte sich ein Partygast einen Spaß mit Sinclairs Twitter-Account.

"Entschuldigung, dass ich Euch so enttäuscht habe, aber Kopf hoch. Er wird sicher nicht über seine gesamte Vertragsdauer bleiben", so Sinclair, der jahrelang für den United-Rivalen Manchester City spielte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel