vergrößernverkleinern
Vorher und Nachher: Was gute Genetik doch alles schaffen kann © Instagram/@paigevanzantufc

Paige van Zant präsentiert nach der Niederlage gegen Rose Namajunas ihre Kampfspuren. Bereits einen Tag ist "Ninja Barbie" wieder top in Schuss.

Die Athleten und Athletinnen der Ultimate Fighters müssen im Ring einiges einstecken, da bleiben blaue Flecken nicht aus.

Paige van Zant, die bereits als neue Ronda Rousey der UFC gehandelt wird, kennt das und sah nach ihrem Kampf gegen Rose Namajunas dementsprechend verbeult aus. Ihr rechts Auge war blutunterlaufen und zugeschwollen, auch sonst waren auf dem Gesicht der 21-Jährigen zalhreiche Spuren des Kampfes zu sehen.

Bereits einen Tag später sah van Zant allerdings wieder vollkommen geheilt aus. Vom blauen Auge war nichts mehr zu sehen, auch sonst war die "Ninja Barbie" körperlich wieder in Topform. Van Zant begründete die "Transformation" bei Instagram mit ihren guten Genen.

Allerdings dürfte auch ein bisschen Schminke nachgeholfen haben, die Spuren ihrer Niederlage gegen Namajunas schnell zu vergessen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel