vergrößern verkleinern
Lionel Messi (l.) und Cristiano Ronaldo verstehen sich jetzt besser als früher
Lionel Messi (l.) und Cristiano Ronaldo verstehen sich jetzt besser als früher © Getty Images

Cristiano Ronaldo berichtet: Sein Verhältnis zu Lionel Messi hat sich entspannt. Bei der Verleihung des Ballon d'Or habe er sogar als Übersetzer für den Barca-Star fungiert.

Lange galt das Verhältnis zwischen den Superstars Cristiano Ronaldo und Lionel Messi als angespannt.

Seit 2008 wurde immer einer der beiden Rivalen zum Weltfußballer gekürt - und oft verkraftete Ronaldo es nicht gerade gut, wenn er Messi den Vortritt lassen musste.

Doch nun verstehen sich die Ausnahmekönner von Real Madrid und dem FC Barcelona offenbar besser.

Nach der Verleihung des Ballon d'Or, bei der Lionel Messi zum fünften Mal ausgezeichnet wurde, sagte Ronaldo: "Wir haben uns angenähert. Wir hatten immer ein gutes Verhältnis, aber wahrscheinlich ist es in den vergangenen Jahren etwas enger geworden."

Der Portugiese und der Argentinier kommen mittlerweile so gut miteinander aus, dass sich Ronaldo Messi sogar als Übersetzer andiente. Und dessen brasilianischen Barca-Kollegen Neymar, der ebenfalls nominiert war, gleich mit.

Der 30-Jährige berichtete: "Als wir zusammen oben auf der Bühne standen, war ich der Übersetzer. Weder Messi noch Neymar sprechen Englisch."

Ronaldo witzelte, er habe danach ein Honorar gefordert: "Später habe ich ihnen gesagt, sie dürften nicht vergessen, mich später dafür zu bezahlen."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel