vergrößern verkleinern
Endlich vereint: Raymond van Barneveld und sein Enkel
Endlich vereint: Raymond van Barneveld und sein Enkel © Twitter/@Raybar180

Für Raymond van Barneveld war bei der Darts-WM in London erst im Halbfinale Schluss. Das Aus hatte jedoch auf etwas Positives: Er konnte endlich seinen Enkelsohn sehen.

Für Raymond van Barneveld endete die Darts-WM 2016 erst im Halbfinale gegen Vize-Weltmeister Adrian Lewis. Durch den langen Aufenthalt im London konnte "Barney" jedoch seinen frisch geborenen Enkelsohn nicht sehen.

Deshalb freute sich der Niederländer umso mehr, als er Mason endlich auch in den Händen halten konnte. Der 48-Jährige teilte auf Twitter ein Bild von sich und seinem Enkelsohn und schrieb dazu: "Endlich! Ich bin so glücklich, meinen Enkel Mason in den Händen halten zu können. Ich bin so stolz!"

Van Barneveld durfte sich in seiner Heimat zudem über die erneute Teilnahme an der Premier League freuen. Der Niederländer erhielt eine der sechs Wildcards für das Turnier.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel