vergrößernverkleinern
College-Spieler Doug Caliendo erzielte den Siegtreffer
College-Spieler Doug Caliendo erzielte den Siegtreffer © YouTube / SportzEdge.com

Das ist wohl der bewegendste Tag im Leben von Doug Caliendo. Der Eishockey-Spieler erzielt kurz nach dem Tod seines Vaters den Siegtreffer für sein Team.

Eine emotionale Achterbahnfahrt erlebte Doug Caliendo am Mittwoch.

Nur wenige Stunden nach dem Tod seines Vaters stand der Eishockey-Spieler des High School-Teams Notre Dame aus West Haven / Connecticut wieder auf dem Eis – und sorgte mit einem Schlagschluss von der blauen Linie für den umjubelten Siegtreffer in der Verlängerung.

Doug's Vater, selbst ein großer Eishockey-Fan, war nur wenige Stunden zuvor an Darmkrebs gestorben. 

"Mein Vater war der erste, der mir nach dem Tor in den Sinn kam. Er war es, der mich mit vier Jahren zum Eishockey brachte", erklärte Caliendo nach der Partie.

Eigentlich wollte sein Team nach den tragischen Umständen auf das Spiel verzichten. Doch Doug konnte seine Mitspieler überzeugen: "Mein Vater liebte den Sport und er wollte immer, dass ich spiele. Er würde gesagt haben, "geht raus und gebt euer bestes!"

Umso größer war natürlich der Jubel nach 3:2-Siegtreffer gegen Northwest Catholic (West Hartford, Connecticut). Schnell bildete sich eine Traube um den Torschützen, der von seinen Mitspielern begeistert gefeiert wurde.   

Dieser bedanke sich anschließend über Twitter für die tolle Unterstützung für seine Familie.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel