vergrößernverkleinern
Der langjährige WWE-Star Dave Batista spielte den Hinx im jüngsten James-Bond-Film
Der langjährige WWE-Star Dave Batista spielte den Hinx im jüngsten James-Bond-Film © Getty Images

Bond-Bösewicht und Wrestler Batista ist nach dessen homophoben Äußerungen stinksauer auf Boxer Manny Pacquiao. Er hat Grund, sie persönlich zu nehmen.

Box-Größe Manny Pacquiao hat für seine homophoben Äußerungen schon eine Menge Gegenwind bekommen - nun auch eine deftige Replik eines Hollywood-Hünen.

"F… ing idiot", schimpft Schauspieler Dave Batista - bekannt geworden als Wrestling-Star in der WWE, inzwischen auch als Schauspieler sehr erfolgreich (Guardians of the Galaxy, Spectre) - über den philippinischen Ex-Weltmeister.

Der 120-Kilo-Mann, der selbst philippinische Wurzeln hat, nimmt Pacquiaos Ansichten persönlich: "Meine Mutter ist zufällig lesbisch, diesen Scheiß nehme ich also nicht hin. Das ist nicht lustig. Wenn irgendjemand meine Mutter ein Tier nennt, stecke ich meinen Fuß in seinen..." Und so weiter.

"Das ist fürchterlich"

Batista - dessen Kampfname ironischerweise "The Animal" war - hatte Pacquiao 2009 bei dessen Kampf gegen Ricky Hatton zum Ring begleitet, er stellte auch klar, dass er ihn als Sportler weiter respektiere. Seine menschlichen Ansichten jedoch nicht: "Ich weiß nicht, wie er überhaupt auf so einen Müll kommt. Das ist fürchterlich."

Auch Pacquiaos Entschuldigung relativiert für Batista nichts: "Was getan ist, ist getan. Das kann er nicht mehr zurücknehmen."

Pacquiao hatte vergangene Woche erklärt, Homosexuelle seien "schlimmer als Tiere" und trotz einer nachgeschobenen Entschuldigung weiter bekräftigt, dass er Homosexualität unter Berufung auf die Bibel abnehme. Der Skandal hat ihn mehrere Werbepartner gekostet, unter anderem kündigte ihm Ausrüster Nike.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel