vergrößernverkleinern
Marco Reus wechselte 2012 von Mönchengladbach zum BVB
Marco Reus wechselte 2012 von Mönchengladbach zum BVB © Getty Images

Marco Reus hat keine Lust mehr auf den Fan-Trubel vor seiner Wohnung im Szeneviertel. Der Nationalspieler verkauft offenbar sein Penthouse am See und zieht an den Stadtrand.

BVB-Star Marco Reus ist vom Szeneviertel an den Dortmunder Stadtrand gezogen.

Der 26-Jährige verkauft nach Informationen der Bild sein Penthouse am Phoenix-See und wohnt nun in einer ruhigeren Gegend.

Der Grund: Vor seiner alten Wohnung im Stadtteil Hörde sei Reus zu viel Rummel gewesen. Unter den Fans hätte sich schnell herumgesprochen, wo der Nationalspieler wohnt.

Deshalb sei kaum ein Abend vergangen, an dem das Domizil des Offensivspielers nicht von Anhängern belagert wurde, die danach in die Cafes und Bars in der Nähe weiterzogen.

Reus' BVB-Kollegen  Mats Hummels, Roman Weidenfeller, Roman Bürki, Shinj Kagawa und Matthias Ginter wohnen weiter in Hörde. Reus lässt es jetzt ruhiger angehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel