vergrößernverkleinern
FBL-WC-2014-BRAZIL-FEATURE
David Bytheway (rechts) vertritt künftig den VfL Wolfsburg © Getty Images

Ein 22-Jähriger soll die Niedersachsen künftig bei Turnieren des Videospiel-Klassikers repräsentieren. Der Engländer ist überwältigt, einen Trainingsplan hat er nicht.

Der VfL Wolfsburg hat kurz nach Ende der Winter-Transferperiode noch einen Neuzugang verpflichtet.

Ab sofort repräsentiert David Bytheway die Niedersachsen.

Bytheway ist beim VfL allerdings nicht für den Bundesliga-Kader gedacht. Mit dem tatsächlichen Sport auf dem Feld hat der Brite nämlich reichlich wenig zu tun, auch Dieter Hecking darf sich nicht über eine Verstärkung seines Trainer-Teams freuen.

In seiner Szene gehört der 22-Jährige allerdings zu den Superstars. Bytheway machte in den letzten fünf Jahren als Shootingstar des Videospiel-Klassikers FIFA von sich reden und sorgte über den Globus verteilt bei Events durch seine Fähigkeiten an der Konsole für Furore.

Bytheway, der weiter in Wolverhampton wohnen wird, bei allen Wettkämpfen in den Vereinsfarben der Wolfsburger auftreten.

"Es ist absolut unglaublich für mich, dass ein Verein wie Wolfsburg sich mit Gaming beschäftigt", zitiert die BBC den Briten. "Ich habe zuhause angefangen zu zocken mit meinen Freunden und wollte der Beste sein, und plötzlich bin ich Teil eines Fußballvereins."

Einen Trainingsplan hat er bisher nicht bekommen, "vier bis sechs Spiele pro Tag" will er dennoch mindestens absolvieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel