vergrößernverkleinern
Cristiano Ronaldo spielt seit 2009 bei Real Madrid
Cristiano Ronaldo spielt seit 2009 bei Real Madrid © Getty Images

Eine italienische Firma behauptet, Cristiano Ronaldo habe mehrere Immobilien gekauft. Der Real-Star bestreitet das. Daraufhin fordert das Unternehmen Millionen.

Cristiano Ronaldo ist in einen millionenschweren Streit mit einer italienischen Immobilienfirma verwickelt.

Proto Enterprises hatte behauptet, der Superstar von Real Madrid habe mehrere Immobilien erworben, darunter ein Apartment im New Yorker Trump Tower, ein Hotel in Monte Carlo für 140 Millionen Euro und eine ganze Favela in Rio de Janeiro.

Ronaldo bestreitet den Kauf: "Der Name und das Image von Cristiano wurden nun schon seit einiger Zeit von einer Firma benutzt, deren falsche Behauptungen schon zu einem Prozess in Italien führten", wird ein Repräsentant Ronaldos in der Daily Mail zitiert.

Proto Enterprises schlägt nun zurück. Das Unternehmen erklärte, man habe bei einem Gericht in Madrid Klage wegen Verleumdung und falscher Behauptungen gegen Ronaldo erhoben.

Die Firma macht einen Schaden von 10 Millionen Euro geltend.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel