vergrößernverkleinern
Ein tierischer Besucher zieht die Aufmerksamkeit auf sich © twitter.com/oldmansaid

Einem tierischen Stadion-Besucher wird in England ein Gesang zu teil. Das sich rasch verbreitende Video bringt aber auch scharfe Kritik von Tierschutzbehörden mit sich.

Ein englischer Fußball-Fan hat mit seinem tierischen Begleiter die  Tierschutzbehörden gegen sich aufgebracht.

Mit einem Hamster in seiner Kapuze verschaffte sich ein Fan des Zweitligisten Barnsley am vergangenen Wochenende beim Auswärtsspiel in Walsall Zutritt ins Stadion.

Der Nager blieb nicht lange unerkannt und erlangte selbstredend die Aufmerksamkeit der umstehenden Anhänger, die kurzerhand einen Gesang auf das Kleintier anstimmten.

Das Video verbreitete sich via Twitter in Windeseile und rief daher aber auch die Tierschützer auf den Plan.

"Die Mitnahme von Tieren jeder Art zu einem lauten, überfüllten Ereignis wie einem Fußballspiel bedeutet für das Tier eine große Belastung. Dies gilt besonders für Hamster, die nachtaktiv sind, gewöhnlich den Großteil des Tages schlafen und erst in der Nacht aktiv sind", verurteilte die RSCPCA die Aktion des Fans.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel