vergrößernverkleinern
Simon Mignolet prangt auf einer Birnenkiste
Simon Mignolet prangt auf einer Birnenkiste © Twitter / @@ALS_Liga

Normalerweise werben Fußballstars für Schuhe oder Autos. Torwart Simon Mignolet vom FC Liverpool macht dagegen Werbung für Obst und wird verspottet.

Schon lange ist bekannt, dass Profi-Fußballer nicht nur durch ihren Sport, sondern auch durch hoch dotierte Werbeverträge Geld verdienen.

Wenn das zu vermarktende Produkt dann auch noch zum eigenen Image passt, gibt es bei solchen Deals eigentlich nur Gewinner.

Was hatte er da nur in der Birne?

Der neue Werbepartner von Simon Mignolet (28) wirft diesbezüglich allerdings Fragen auf, denn der Torhüter des FC Liverpool prangt seit neuestem auf einer Packung Birnen des belgischen Fruchtanbieters Fruit Innovation Farmers.  

Wer jetzt aber erwartet, dass die Fans sich über dieses gesunde Engagement freuen, der irrt. In den sozialen Netzwerken ergießt sich Hohn und Spott über Mignolet und seinen Werbepartner.

"Zweitklassiger Deal"

Nicht wenige finden diesen Deal so "zweitklassig wie seine aktuellen Leistungen".  Der fast einstimmige Tenor: Mignolet sollte lieber wieder im Tor Furcht und Schrecken verbreiten, als Früchte zu vertreiben.

Den Werbepartnern kann es egal sein, so lange beide die entsprechenden Früchte des Erfolgs ernten. Wenn der allerdings ausbleibt, hilft wahrscheinlich  auch kein Vitamin B mehr.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel