vergrößernverkleinern
Julius Brink und Ekaterina Leonova flogen bei "Let's dance" raus
Julius Brink und Ekaterina Leonova flogen bei "Let's dance" raus © Getty Images

Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink und Ekaterina Leonova scheitern bei der Tanzshow "Let's dance" in der drittletzten Runde. Die Konkurrenz ist zu stark.

Nach dem letzten Tanz von Julius Brink brach seine Partnerin in Tränen aus.

Es waren Tränen der Rührung über das, was der Beachvolleyball-Olympiasieger bei der RTL-Show "Let's dance" geleistet hatte. Was am Ende aber doch nicht reichen sollte.

Brink und seine Profi-Partnerin Ekaterina Leonova flogen in der drittletzten Show des Promi-Tanzwettbewerbs raus, er kann also nicht mehr in die Fußstapfen von Vorjahressieger Hans Sarpei treten.

Zuschauer entscheiden: Sarah Lombardi vor Brink

Zwar steigerte sich Brink im Laufe der Staffel auf ein beachtliches Niveau, was sich am Samstag noch einmal zeigte: Für den Wiener Walzer zu "Like I'm gonna lose you" und die Rumba/Jive-Mischung zu "Shut up and dance" gab es 50 von 60 möglichen Jury-Punkten - auch wenn der wie immer kritische Juror Joachim Llambi den Walzer als "etwas emotionslos" rügte.

Die Konkurrenz aber wurde zu hart, vor allem die von Schmuckerbin Victoria Swarovski, Schauspielerin Jana Pallaske und Soap-Darsteller Eric Stehfest. Am Ende fiel die Entscheidung zwischen Brink und Ex-DSDS-Kandidatin Sarah Lombardi.

Diese lag zwar im Jury-Votum ganz hinten, die Telefonabstimmung der Zuschauer aber hob sie noch über Brink - weswegen das Moderatoren-Duo Sylvie Meis und Daniel Hartwich das Aus für Brink und Leonova verkünden musste.

Ihr Tanz und Leonovas Tränen hatten nicht genügend Herzen erweicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel