vergrößernverkleinern
Singen hilft. In diesem Fall den Eltern des Babys, das sich durch die Gesangseinlage die irischen Fans etwas beruhigt © SPORT1 Grafik: Youtube

Die Iren sind bei der EM vor allem für ihre wilden Partys bekannt. In einem Zug beweist eine Fangruppe: Die harten Jungs können auch ganz weich werden.

Herzerweichende Szene bei der EM in Frankreich: Ein Handyvideo zeigt, wie eine Gruppe irischer Fans in einem Zug in Bordeaux spontan ein Baby in den Schlaf singt.

Als die Männer ein Elternpaar mit einem Baby auf dem Arm sehen, fangen sie gemeinsam an, "Twinkle, Twinkle, Litte Star" zu singen.

Den Eltern macht das offenbar überhaupt nichts aus. Denn tatsächlich beruhigt sich das Baby dank der Gesangseinlage etwas.

Das animiert die Fans zu gleich noch einem Lied, es folgt "Hush, Little Baby". Dabei vergessen die Jungs offenbar ihren eigentlichen Plan und erreichen immer mehr Stadionlautstärke.

Letztlich entschuldigt sich einer von ihnen bei den Eltern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel