vergrößernverkleinern
Max Kruse setzt vorsichtshalber eine einheit aus
Max Kruse darf sich über zusätzliche Euros freuen © Getty Images

Max Kruse nutzt die Sommerpause effizient. Der Stürmer des VfL Wolfsburg verbringt seine Freizeit in Las Vegas und streicht am Pokertisch einen saftigen Gewinn ein.

Max Kruse kann es nicht lassen: Während das DFB-Team in Frankreich um den EM-Titel kämpft, hat der 14-malige Nationalspieler einmal mehr beim Pokern in Las Vegas zugeschlagen.

Der 28-Jährige vom VfL Wolfsburg landete bei einem erstklassig besetzten Turnier der World Series of Poker unter 461 Teilnehmern auf dem elften Platz. Kruse strich einen Gewinn von 7236 Dollar (ca. 6430 Euro) ein, zuvor hatte er 1500 Dollar Einsatz zahlen müssen.

Schon während der WM 2014 in Brasilien hatte Kruse in Las Vegas abgeräumt, als er bei einem Turnier sogar den dritten Platz belegte und knapp 26.800 Euro gewann.

Von Bundestrainer Joachim Löw war Kruse wegen diverser Verfehlungen im März kurzfristig aus dem DFB-Aufgebot gestrichen und dann auch nicht in den Kader für die EM (10. Juni bis 10. Juli) berufen worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel