vergrößernverkleinern
Keiner sollte sich mit Usain Bolt anlegen © Twitter/@latelateshow

Usain Bolt steht für die pure Dominanz. Auf der Rennstrecke hängt er seine Verfolger ab und in einer amerikanischen TV-Show gewinnt er ein Rap-Battle eindrucksvoll.

Usain Bolt hat bei einem Rap-Battle im amerikanischen Fernsehen ordentlich ausgeteilt.

In der "Late Late Show" treten Prominente gegen Gastgeber James Corden zu einem Rap-Battle an. Dabei zeigte sich der schnellste Mann der Welt äußerst schlagfertig. Unter dem Jubel der Zuschauer ließ er Corden wenig Chancen.

Dieser startete selbstbewusst behauptete, dass Bolt nur alle vier Jahre bei den Olympischen Spielen in der Öffentlichkeit stehen würde. Corden sieht Michael Phelps auch weit über dem Jamaikaner, denn der Schwimmer hat 14 Goldmedaillen mehr gewonnen.

Das ließ der 30-Jährige nicht auf sich sitzen und verteilte unteranderem Seitenhiebe gegen Cordens Gewicht. Während seinem Rap hängte der Sprinter dem Showmaster drei Goldmedaillen um den Hals. Klarer Sieg für den Weltstar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel