vergrößernverkleinern
Ronaldo (2.v.r.) und Zinedine Zidane (r.) waren zur Zeit der "Galacticos" Teamkollegen bei Real
Michael Owen (l.), Luis Figo, Ronaldo und Zinedine Zidane in Madrid © Getty Images

Michael Owen leistet sich einen Witz auf Kosten seines Ex-Mitspielers. Der reagiert geschockt - auch eine weitere ehemalige Real-Größe ist alles andere als amüsiert.

Michael Owen hat sich einen fragwürdigen Scherz auf Kosten seines ehemaligen Teamkollegen Ronaldo erlaubt. 

Die beiden früheren Superstars von Real Madrid fanden sich am vergangenen Samstag Estadio Bernabeu ein, um der offiziellen Verleihung des Ballon d'Or an Cristiano Ronaldo beizuwohnen. 

Hinterher twitterte Owen ein Bild von der Veranstaltung und schrieb: "Und ich dachte, ich hätte zugenommen, bis ich meinen alten Kumpel Ronnie gesehen habe!"

Hintergrund: Ronaldo kämpft seit dem Ende seiner aktiven Karriere mit dem Gewicht.  

Roberto Carlos springt Ronaldo zur Seite

Daher ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass ihm bei dem flapsigen Spruch seines einstigen Mitspielers nicht unbedingt zum Lachen zumute war.  

"Ich bin schockiert, wie viel Aufmerksamkeit meinem Gewicht in der Welt zukommt. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum es so wichtig ist", erklärte der Brasilianer während der FIFA-Gala in Zürich, bei der Cristiano Ronaldo auch zum Weltfußballer gekürt wurde.

 

Eine weitere ehemalige Real-Größe sprang Ronaldo bei dem Thema zur Seite.

Roberto Carlos verwies Owen mit deutlichen Worten in die Schranken: "Ich mag diese Art von Witz nicht", stellte der frühere Außenverteidiger klar. Auf den Körper seines Landsmanns komme es nicht an, sondern viel mehr auf sein Herz: "Er hat ein sehr großes Herz." 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel