Video

Um noch erfolgreicher zu sein, engagiert Cristiano Ronaldo sogar einen Schlaf-Trainer. Der spricht jetzt über die speziellen Rituale des Superstars.

Cristiano Ronaldo tut bekanntlich alles für den Erfolg. Der portugiesische Superstar beschäftigt auch einen Schlaf-Coach.

Der britische Schlafexpete Nick Littlehales arbeitet seit vier Jahren mit dem viermaligen Weltfußballer zusammen und stimmt dessen Schlafgewohnheit optimal auf seine sportliche Leistungfähigkeit ab.

Jetzt enthüllte Littlehales das Geheimrezept für Ronaldo: Anstelle von acht Stunden Schlaf am Stück in der Nacht schläft Ronaldo über den gesamten Tag verteilt fünf Mal 90 Minuten - und das ganze in Fötus-Haltung und frischer Bettwäsche.

Der Grund dafür: Littlehales glaubt, die traditionellen acht Stunden Schlaf führen zu einem unnatürlichen Rhythmus, bei dem zwischen 13 und 15 Uhr die unproduktivste Zeit herrscht. Doch an einem Samstag muss Ronaldo genau um diese Zeit am leistungsfähigsten sein.

Außerdem hört der Europameister eineinhalb Stunden vor jedem Schlafengehen auf, auf Bildschirme zu schauen. Egal ob TV, Notebook, Tablet oder Smartphone: Alles wird pünktlich beiseite gelegt und ausgeschaltet.

Ronaldo wurde auf den Schlafexperten aufmerksam, als Carlo Ancelotti 2013 den Trainerposten bei Real Madrid übernahm und Littlehales zum Training einlud.

Der Durchbruch gelang Littlehales bereits von 20 Jahren, als ihn United-Trainer Sir Alex Ferguson einstellte, um Gary Pallisters Rückenprobleme zu lösen. Seitdem läuft sein Geschäft und er arbeitet mit großen Namen der Sportwelt zusammen, darunter Michael Essien, Ex-Tennisstar Pete Sampras sowie die Olympiasieger Jason und Laura Trott.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel