vergrößernverkleinern
Gary Anderson bei der Darts-Weltmeisterschaft
Gary Anderson setzt sich nur mit Mühe durch © Getty Images

Gary Anderson ist am zweiten Tag der German Darts Championship mit Ach und Krach in die dritte Runde eingezogen.

Der Weltmeister tat sich in Hildesheim gegen Ricky Williams überraschend schwer, setzte sich am Ende aber doch knapp mit 6:5 Legs durch.

Weniger Mühe hatte Michael van Gerwen, der im niederländischen Duell Jelle Klaasen mit 6:3 bezwang. Auch Robert Thornton (6:4 gegen Andy Parson) und Michael Smith (6:4 gegen Pete Dyos) meisterten ihre Hürden.

Adrian Lewis und Stephen Bunting verpassten ihren Gegnern Jeffrey De Zwaan und Stuart Kellet beim 6:0 gar einen "White Wash".

Für die Überraschung des Tages sorgte derweil der Österreicher Mensur Suljovic, der Premier-League-Debütant Kim Huybrechts mit 6:4 eliminierte.

Für den letzten Deutschen kam derweil das Aus. Maik Langendorf war beim 1:6 gegen Simon Whitlock chancenlos.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel