vergrößernverkleinern
Elmar Paulke kritisiert in seiner SPORT1-Kolumne Rekordweltmeister Phil Taylor © SPORT1 getty Images

Wenige Wochen vor der Darts-WM macht SPORT1-Experte Elmar Paulke den Favoritencheck. Dem Rekordchampion attestiert er Sturheit, Top-Favorit ist für ihn ein Anderer.

Hallo Darts-Freunde,

Noch 23 Tage sind es bis zur Darts-Weltmeisterschaft im Alexandra Palace (ab 17. Dezember LIVE im TV auf SPORT1, SPORT1+ und im LIVESTREAM auf SPORT1.de).

Eines hat sich an diesem Wochenende bei den World Series Finals von Glasgow bestätigt: die Topstars sind in WM-Form. Das Finale zwischen der Nummer 1 der Welt, Michael van Gerwen, und dem Schotten Peter Wright war mehr als eine Generalprobe auf das wilde Treiben im Ally Pally - was die Qualität und die Dramatik betrifft.

Van Gerwen gewinnt mit 11:10 Legs, beweist erneut, dass er unter Druck so gut ist wie kein Zweiter. Der Sieg bedeutete seinen 13. Major-Titel, der dritte Erfolg bei einem TV-Turnier in Serie nach den European Darts Championship und dem Grand Slam of Darts.

Sollte MVG diese Form bis zum Ende der WM halten können, fällt mir kein Spieler ein, der ihm die WM-Krone wegschnappen könnte. Van Gerwen spielt in diesen Wochen die Darts seines Lebens.

Die Averages sind unfassbar gut. Und er hat im Viertelfinale gegen Landsmann Van Barneveld gezeigt, dass er nicht nur seine Matches von vorne bestreiten kann, sondern auch imstande ist, Rückstände wie das 4:7, spielerisch leicht in Siege zu verwandeln.

Was macht die Konkurrenz? Taylor spielt gut, stolpert aber immer wieder über seine Doppel-Schwäche. Was über Jahrzehnte die große Stärke des Phil Taylor war, kostet ihn inzwischen eine ganze Menge Preisgeld.

Das Verfehlen der Doppelfelder im entscheidenden Moment war auch im Halbfinale gegen Peter Wright ausschlaggebend. Und man sieht Taylor die Enttäuschung über sich selbst an. Dennoch will er nicht wahrhaben, was er da gerade erlebt.

Sein letzter Major-Sieg ist über ein Jahr her. Er hat seine Darts leicht an den Spitzen verändert, er hat an seiner Wurfbewegung gefeilt. Er hört nicht auf zu betonen, wie viel Zeit er mit Training verbringt. Doch das Selbstvertrauen, um bei den Big Points zuschlagen zu können, kannst du dir nicht im Training holen. Dafür brauchst du Erfolge auf großen Bühnen. Und die bleiben für The Power aktuell aus.

Ein Turnier gibt es noch im Vorfeld der WM: die Players Championship Finals. Im letzten Jahr gewann Gary Anderson diesen letzten Test vor der Weltmeisterschaft und triumphierte später im Alexandra Palace. Auch er hat noch nicht die Konstanz, die du brauchst, um den Titel bei der WM zu verteidigen. Ein Problem mit dem bislang auch noch Spieler wie Adrian Lewis oder James Wade kämpfen.

Max Hopp war am vergangenen Wochenende in Glasgow ebenfalls am Start. Er hat Dimitri van den Bergh aus Belgien bezwungen und war dann letztlich chancenlos gegen den späteren Finalisten Peter Wright.

Bevor Hopp zum vierten Mal im Ally Pally antritt, wird er am Sonntag das World Youth Championship Final spielen, das U-21 WM-Finale. Sein Gegner ist der Brite Nathan Aspinall. Hopp ist für mich der Favorit. Und ein Erfolg würde ihm helfen, eine noch bessere WM zu spielen als im vergangen Jahr, als er in der 2. Runde an Vincent van der Voort scheiterte.

23 Tage noch und dann wird es ernst bei der WM. Das Preisgeld ist so hoch wie nie, es werden so viele Zuschauer kommen wie nie zuvor. Und wenn Michael van Gerwen nicht einfach durchmarschiert, was erfahrungsgemäß sehr schwer ist bei den langen Distanzen, werden wir eine außergewöhnliche Weltmeisterschaft erleben.

Die Anzahl an Spielern, die die Weltmeisterschaft gewinnen können, ist auch in diesem Jahr nochmal angewachsen.

Game on,

Euer Elmar

Elmar Paulke ist die Darts-Stimme bei SPORT1 und kommentiert die Live-Übertragungen im TV. Paulke ist seit Herbst 1998 für SPORT1 (ehemals DSF) als Kommentator tätig und ist neben Darts auch ausgewiesener Tennis-Experte. Im Mai 2000 wurde er für seine DSF-Dokumentation "Boris Becker - I did it my way" mit dem "Bayerischen Fernsehpreis" ausgezeichnet.

 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel