Video

Max Hopp schreibt Geschichte und krönt sich zum ersten deutschen Darts-Junioren-Weltmeister. Im Finale gegen Nathan Aspinall beweist der 19-Jährige Nervenstärke.

Erst schlug er die Hände vors Gesicht, dann ballte er die Fäuste: Nach einem packenden Nerven-Krimi hat sich Max Hopp zum ersten deutschen Darts-Junioren-Weltmeister gekrönt.

Der 19-Jährige behielt im Endspiel der World Youth Championship, das im Rahmen des Finaltags der Players Championship Finals im englischen Minehead stattfand, gegen Nathan Aspinall knapp mit 6:5 die Oberhand.

Mit seinem fünften Match-Dart auf die Doppel-5 beendete der "Maximiser" die Partie. Mit dem Gewinn des Junioren-WM-Titels feierte Hopp den bislang größten Erfolg in seiner Karriere.

Da Aspinall das Spiel begonnen hatte, benötigte Hopp unbedingt ein Break. Bis zum 5:5 konnte kein Akteur zwei Legs in Folge gewinnen. Im elften Leg verpasste Hopp dann zunächst mehrmals das Matchdart und musste mitansehen, wie sein Kontrahent die Chance zum Sieg bekam.

Doch der Brite traf die Doppel-16 nicht und Hopp blieb bei seinem zweiten Versuch auf die Doppel-5 eiskalt.

Für die Darts-WM 2015, die am 17. Dezember startet (LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM), ist Hopp bereits qualifiziert.

Nach Hopp holte sich wieder einmal Michael van Gerwen den zweiten Titel des Abends. Der Niederländer gewann das Endspiel der Players Championship Finals mit 11:6 gegen den Engländer Adrian Lewis.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel